DIALOGFORUM: "Welchen Beitrag kann die Bioenergie zum Klimaschutz erbringen?" am 13.06.2017 in Berlin
               DIALOGFORUM: "Welchen Beitrag kann die Bioenergie zum Klimaschutz erbringen?" am 13.06.2017 in Berlin

Programm

Veranstaltungsprogramm
Klimaschutz_Bioenergie.pdf
PDF-Dokument [341.4 KB]

Programmübersicht

 

 

 

 

Vollständiges Programm

 

Registrierung ab 8:30 Uhr


9:30 bis 12:30 Uhr
Gemeinsames Plenum
Moderation: Udo Hemmerling, Deutscher Bauernverband (DBV) und stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des BBE

 


9:30 bis 9:40 Uhr:
Begrüßung und Eröffnung des Dialogforums

„Welchen Beitrag kann Bioenergie zum Klimaschutz erbringen?“
Artur Auernhammer, MdB, Vorsitzender des Vorstandes des BBE

 

 

Blickwinkel der Wissenschaft

9:40 bis 10:00 Uhr:
Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft durch die Nutzung der Bioenergie - Potentiale und Anforderungen -  Ergebnisse des Projekts ExpRessBio
Prof. Dr. Gabriele Weber-Blaschke, Technische Universität München, Lehrstuhl für Holzwissenschaften

 

10:00 bis 10:20 Uhr:

Bioenergie und Biokraftstoffe im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz und Ernährungssicherheit
Dr. Heinz Stichnothe, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

 

 

Blickwinkel der Politik

10:20 bis 10:40 Uhr:
Nachhaltigkeitsanforderungen für die Bioenergie im Rahmen der Neufassung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen (RED II) und potenzielle Treibhausgas-Minderungsmaßnahmen im Bereich Landnutzung, Landnutzungsänderungen und Forstwirtschaft (LULUCF)

Positionen der EU-Kommission:
Dr. Peter Wehrheim, European Commission DG, Climate Action

 

10:40 bis 11:20 Uhr:

Bedeutung und Rolle der Bioenergie im Aktionsbündnis Klimaschutz 2020 und im Klimaschutzplan 2050
 

Positionen des BMUB

Dr. Karsten Sach, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
 

Positionen des BMEL

Dr. Maria Flachsbarth, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

 

 

Blickwinkel der Umwelt und der Wirtschaft

 

11:20 Uhr bis 11:40 Uhr:

Anforderungen an eine klimaschutzgerechte und nachhaltige Bioenergienutzung

Jenny Walther-Thoss, WWF Deutschland

 

11:40 bis 12:00 Uhr:

Klimaschutz durch Bioenergie – Wir können mehr leisten!

Artur Auernhammer, MdB, Vorsitzender des Vorstandes des BBE

 

12:00 - 12:30 Uhr:

Diskussions- und Fragerunde: Die Branche fragt – die Experten antworten!

 

 

Mittagspause von 12:30 bis 13:30 Uhr

 

 

____________________________________________

____________________________________________

 

 

13:30 bis 15:30 Uhr:
Drei Parallel-Workshops Holzenergie / Biogas / Biokraftstoffe Zukünftige Klimaschutzmaßnahmen und deren Klimaschutz-Einsparpotentiale in den Bereichen Holzenergie / Biogas / Biokraftstoffe

 

__________________________________________________

 

Workshop 1 „Wie erreicht man mehr Klimaschutz durch Holzenergie?“ THG-Einsparung konkret durch nachhaltige Holzenergie

 

Moderation: Friederike Ahlmeier, Deutscher Forstwirtschaftsrat (DFWR) und   Dr. Georg Wagener-Lohse, Mitglied des Vorstandes des BBE

 

Jeweils 10 Minuten Einführung in das Themenfeld mit Kernthesen durch Workshop-Moderator

 

Gemeinsamer Dialog mit folgenden Leitfragen:

 

  • Wie sieht eine klimaoptimale „Nutzung“ der Holzenergie aus? Was macht die Holzenergie klimapolitisch stark?
  • Was muss getan werden, um eine maximale Klimaschutzwirkung durch Holzenergie zu erreichen? Wie müssen die politischen Rahmenbedingungen gestaltet werden, um die Potenziale zu heben?
  • Erfahrungsaustausch: Welchen Beitrag können Anlagenbetreiber individuell leisten, ihre Treibhausgasbilanz zu optimieren? Welche Vorteile haben Anlagenbetreiber von einem Klimaschutz-Engagement?
     

Zusammenfassung durch Workshop-Moderator

 

_________________________________________________

 

Workshop 2 „Wie erreicht man mehr Klimaschutz durch Biogas?“

THG-Einsparung konkret durch nachhaltiges Biogas

 

Moderation: Dr. Stefan Rauh, Fachverband Biogas

Jeweils 10 Minuten Einführung in das Themenfeld mit Kernthesen durch Workshop-Moderator

 

Gemeinsamer Dialog mit folgenden Leitfragen:

 

  • Wie sieht eine klimaoptimale „Nutzung“ von Biogas aus? Was macht Biogas klimapolitisch stark?
  • Was muss getan werden, um eine maximale Klimaschutzwirkung durch Biogas zu erreichen? Wie müssen die politischen Rahmenbedingungen gestaltet werden, um die Potenziale zu heben?
  • Erfahrungsaustausch: Welchen Beitrag können Anlagenbetreiber individuell leisten, ihre Treibhausgasbilanz zu optimieren? Welche Vorteile haben Anlagenbetreiber von einem Klimaschutz-Engagement?

Zusammenfassung durch Workshop-Moderator

 

_________________________________________________

 


Workshop 3 „Wie erreicht man mehr Klimaschutz durch Biokraftstoffe?“

THG-Einsparung konkret durch nachhaltige Biokraftstoffe

 

Moderation: Elmar Baumann, Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB)

Jeweils 10 Minuten Einführung in das Themenfeld mit Kernthesen durch Workshop-Moderator

 

Gemeinsamer Dialog mit folgenden Leitfragen:

 

  • Wie sieht eine klimaoptimale „Nutzung“ von Biokraftstoffen aus? Was macht Biokraftstoffe klimapolitisch stark?
  • Was muss getan werden, um eine maximale Klimaschutzwirkung durch Biokraftstoffe zu erreichen? Wie müssen die politischen Rahmenbedingungen gestaltet werden, um die Potenziale zu heben?
  • Erfahrungsaustausch: Welchen Beitrag können Anlagenbetreiber individuell leisten, ihre Treibhausgasbilanz zu optimieren? Welche Vorteile haben Anlagenbetreiber von einem Klimaschutz-Engagement?

Zusammenfassung durch Workshop-Moderator

 

___________________________________________________

 

 

15:30 bis 16:00 Uhr:  Kaffeepause

 

 

16:00 bis 17:00 Uhr:

Gemeinsames Abschluss-Plenum

 

Moderation: Udo Hemmerling, Deutscher Bauernverband (DBV) und stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des BBE und Dr. Georg Wagener-Lohse, Mitglied des Vorstandes des BBE

 

Ergebnis-Zusammenführung aus den Parallel-Workshops:

Aufgaben und Herausforderungen für die Bioenergie im Klimaschutz

 

- Kurze Berichterstattung zu den Ergebnissen aus den Workshops zu Holzenergie / Biogas / Biokraftstoffe durch die Moderatoren der jeweiligen Workshops

 

- Fazit: Aufgaben und Herausforderungen für die Bioenergie im Klimaschutz

 

 

 

 

 

Dialogforum

 

„Welchen Beitrag kann die Bioenergie zum Klimaschutz erbringen?“

 

am 13.06.2017

Veranstaltungsort:

 

Hotel Aquino Tagungszentrum

Hannoversche Strasse 5b

10115 Berlin-Mitte

Kontakt:

 

Bundesverband Bioenergie

Godesberger Allee 142-148

53175 Bonn

 

Tel.: 0228/81002-22
Fax: 0228/81002-58
info@bioenergie.de

Gefördert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundesverband Bioenergie e.V.